*Aslan's Wish*

WILLKOMMEN IN ASLAN'S WISH! WIR SIND EIN RPG DAS DIE GENRE YAOI/YURI UND FANTASIE VEREINT! ! > ANMELDUNG AB 16 JAHREN!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
Tokyo Lights
Breath of Time
Unser Gästebuch!
Neues Design in Planung!
Design Probleme!
Tomoes Stressplan
Arcania
Kleiner Engel große Gefühle
Wataru´s Gegenstück!
Sleep Talking
von Dorian
von Dorian
von Gast
von Dorian
von Dorian
von Tomoe
von Dorian
von Hiroki
von Wataru
von Dorian
Mo 4 Dez 2017 - 13:37
So 3 Dez 2017 - 14:00
Sa 2 Dez 2017 - 1:59
Fr 1 Dez 2017 - 17:19
Di 24 Okt 2017 - 12:51
Mo 18 Sep 2017 - 21:51
Mo 18 Sep 2017 - 16:32
Do 31 Aug 2017 - 19:19
Do 31 Aug 2017 - 19:14
Mi 30 Aug 2017 - 18:01

Teilen | 
 

 Drachen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dorian
*Wächter über Alles*
*Wächter über Alles*
avatar

Posts : 600

*Charakter*
Name: Dorian Fléur
Alter: 16 Jahre
Love: ♥ Tomoe ♥
BeitragThema: Drachen   Sa 13 Aug 2016 - 17:35




FEUERDRACHEN!


Ein Feuerdrache ist ein feuriger Artgenosse.
Man sollte ihn niemals unterschätzen.
Gerüchten zufolge wird er sogar aus Feuer geboren.
Wer ihn zähmen will, sollte ziemlich feuerfest sein oder immer etwas zum löschen bei sich tragen.
Sehr selten hat es ein Feuerdrache geschafft Eis zu speihen, denn neben der Feuerlunge eines Feuerdrachens befindet sich auch eine Eislunge.
Das kam aber sehr, sehr selten vor.


GOLDENE DRACHEN!


Sie sind sehr misstrauisch anderen Wesen gegenüber und kommen nur nachts aus ihren Höhlen.
Goldene Drachen sind wahre Flugkünstler und können so manchen anderen Drachen in der Luft ausmanövrieren.
Sie sind sehr geschickt und äußerst wendig.
Diese Kreaturen zu zähmen ist beinahe unmöglich, da sie sehr intelligent sind.
Möchte man es dennoch versuchen, bleibt nur ein einziger Versuch.
Scheitert dieser, so wird man diesen Drachen niemals wieder sehen.
Auch Bedarf es Jahrzehnte lange Übung um das Zähmen eines solchen Drachen überhaupt zu erlernen.


ERDDRACHEN!


Erddrachen sind der Erde verbunden und bewohnen meist abgelegene Höhlen, fernab jeglicher Zivilisation. Sie haben entfernte Verwandte der Magmakönige und haben wie die Magmadrachen die Fähigkeit ihre Körperwärme zu steuern.
Die Magmadrachen gelten hier allerdings als ausgestorben!
Da sie jedoch nicht direkt mit den Magmakönigen verwandt sind, gelingt es ihnen nur manchmal und dann auch nur in sehr bedingtem Maße.
Sie sind mittelmäßig schwer zu zähmen und oft recht misstrauisch Neulingen gegenüber.


EISDRACHEN!

Sie sind entfernte Verwandte der Frostwürmer und sind genauso ungestüm.
Wie die Magmadrachen exestieren auch die Froswürmer heute nicht mehr.
Meistens sind sie sehr flugfaul und dösen den größten Teil des Tages in ihrer mit Eis übersäten Höhle.
Am wohlsten fühlen sie sich bei Minusgraden jenseits der -20 Grad.
Doch auch in warmen Gebieten sieht man sie dann und wann.
Es gibt nur sehr wenige gezähmte Eisdrachen, da das Zähmen in den Gebieten der Eisdrachen auf Grund der extrem niedrigen Temperaturen eine Strapaze ist.
Ihre Waffen sind nicht etwa das Feuer, sondern Eisstrahlen in Form von Eisatem, den sie, wie die normalen Drachen als Feuer einsetzen können.
Das sogenannte kalte Feuer ist extrem tödlich, da es mehrere hundert Grad kalt sein kann.


WASSERDRACHEN!

Wasserdrachen haben ihr Habitat in den Tiefen der Ozeane.
Da sie sich im Wasser heimisch fühlen und dort auch die geschicktesten Schwimmer sind, kommen sie nur sehr selten an die Wasseroberfläche.
Am häufigsten trifft man sie an, wenn man mit dem Boot unterwegs ist.
Dann sieht man sie manchmal wenn sie aus dem Wasser schnellen, um dann wieder unterzutauchen.
Sie zu zähmen ist sehr heikel, da sie im Wasser so gewandt und schnell sind, dass man sie kaum fangen kann.
Sie können mehrere tausend Meter tief tauchen und haben ihre Höhlen immer unter der Wasseroberfläche. Deshalb ist es auch sehr schwer ihre Behausungen überhaupt zu erreichen, da diese meist in mehreren hundert Metern Tiefe liegen.
Sie sind sehr verspielt und extrem scheu.
Auch ihr Misstrauen anderen Wesen, insbesondere den Menschen gegenüber, macht sie sehr vorsichtig. Wer es jedoch geschafft hat einen Wasserdrachen zu zähmen, hat einen äußerst geschickten Taucher an seiner Seite, der in der Luft und zu Wasser wunderbar zurecht kommt und sehr gewandt ist.


INFORMATIONEN!

Drachen

Diese Wesen sind allgemein für ihr hitziges Temperament bekannt, wenn sie etwas wollen und es nicht bekommen kann es schon mal mit ihnen durch gehen. Sie haben (zumindest die meisten) einen ziemlichen Dickschädel und können ganz schön Stur sein. Aber sie lassen sich auch in einigen Fällen beseitigen, wenn man weiß wie oder man zu ihnen eine gute Verbindung hat und sie einen somit Vertrauen. Die sonst eher großen Wesen, welche sich in Menschen verwandeln können durch einen besonderen Gegenstand (dies kann alles mögliche sein, wie ein Stein usw.) haben in dieser Form immer noch ihre Fähigkeiten, wie Feuer bzw. Eis zu speien. Dies kann so gesehen jeder Drache, da sie in ihren Lungen eine Eis wie Feuerkammer haben. Das heißt aber nicht dass sie beide Lugenkammern verwenden können ohne dies wirklich trainiert zu haben, wobei einige dies selbst dann nicht beherrschen werden.

Drachenkinder kommen aus einem Ei, wo ein Drachennest ca. 7 – 16 Eier beinhalten kann aber nicht muss. Es gibt auch andere Fälle wo es mal mehr oder weniger waren, aber sonst bleibt es zwischen diesen Zahlen meist. Die Eier werden gut von, dem Muttertier bewacht und gehütet. Sie bestimmt auch, wie kuschlig warm es ihre Kinder haben dürfen und reguliert eben mit ihren Atem die Temperatur im gelege. Dies tut sie so ca. 5-7 Wochen lang, wo sie in dieser Zeit nicht jagen geht und sich der Vater einen gewaltigen Speckmantel anfuttern sollte. Denn nach dieser Zeit wechselt sich, das paar ab und der Vater brühtet weiter die Eier aus. In dieser Zeit ist er für alles verantwortlich, wie Temperatur und Schutz vor Räubern bis die Jungen endlich schlüpfen, was so ca. . Jetzt nur noch 2 Wochen dauern sollte! Es kann auch sich etwas nach hinten oder vorne verschieben, aber es sollte niemals über 4 Wochen mehr dauern. So eine Dauer wäre für die jungen ihr Todesurteil, weil kein Elternteil meinen würde aus diesem Ei würde etwas schlüpfen. Aber so bald die kleinen zeigen sie wollen raus sind beide Elternteile vorhanden und bei einigen helfen sie sogar, das diese aus ihren nun zu klein gewordenen Eierschalen rauskommen können. Dies übernimmt meist die etwas sanftere Mutter, die ihren Jungen hilft und der Vater passt weiterhin auf alle auf. Bei der Geburt aus diesen Eiern fiepen die Jungen etwas, wo sich beide Eltern ihre Stimmen merken und somit auch ein etwas grollenden Ton von sich geben, welchen man nur schwer beschreiben kann sollte man diesen nicht gehört haben. Die jungen prägen sich genau ihre Eltern ein, wie sie aussehen und riechen, wie ihre Stimmen klingen ... dies ist wichtig solange sie noch so klein sind. Die Kinder sind immerhin nicht größer wie Katzen, bei ihrer Geburt und sich somit auch teilweise leicht zu übersehen. Ihr Wachstum ist in den ersten Wochen ziemlich rasant, sie werden schnell groß aber nicht alt und auch nicht viel weißer. Sie müssen vieles lernen und gehen zum ersten mal mit ihren Eltern jagen, wenn sie ein alter von mindesten einem halben Jahr erreicht haben und aus ihrem Nest dürfen solange haben sie Nestarest könnte man sagen. Aus ihren Nest werden sie erst vollkommen geworfen sobald sie alleine eine Kuh ... ein Reh oder ein anderes großes Tier vollkommen alleine und ohne jegliche Hilfe erlegen können, dann werden sie etwas grob vielleicht von ihren Eltern aus dem Nest geworfen und dürfen dieses auch erstmal für ein ganzes Jahr nicht betreten, weil sie nun lernen müssen alleine klar zu kommen.

Vom Drachen zum Menschen:

Wie sie zum Menschen werden ist legendlich einfach, wenn sie von ihren Eltern oder einen anderen Mitglied ihrer Familie oder, wem sie als Familie oder Meister ansehen einen bestimmten Gegenstand bekommen. Dies kann eine Kette , ein Schwert , ein Dolch ... oder ein Stein sein eben, was man immer bei sich tragen kann und nicht albern aussieht. Was nicht geht sind hohle Gegenstände, diese werden für diesen Zauber nicht verwendet.
Wieso?
Weil sie den Zauber nicht in sich behalten können und somit einfach zu instabil.

Partnerwahl:

Wie genau Drachen ihre Partner auswählen ist leider nicht so bekannt, weswegen es auch nicht immer nur reine Element Drachen gibt oder andere Arten von ihnen. Aber eins ist sicher, sie verstehen keinen Spaß sollte jemand ihren Partner/in bedrohen oder beleidigen. Sie haben eben ein oft sehr hitziges Temperament und Kühlen sich nicht so schnell wieder ab. Nur ihr Partner oder enge Familienmitglieder oder gar gute Freunde können sie wieder runter holen, wenn sie einen Wutanfall erleiden sollten. Wobei mit einen Drachen sollte man sich eh nicht anlegen, da sie eins der Gefährlichsten Rassen sind, welche es in dieser Welt gibt. Von daher sollte der Partner immer darauf achten, das ihr Drache keinen Grund hat wütend oder gar sauer zu werden und wenn?

Größe:

Die Größe von einen Drachen ist von seiner Art her abhängigen, wo einige eben klein sind als Drache und andere mega groß, wo sie locker an einen Hochhaus mit ihren Kopf ran reichen würden. Von daher wird hier keine genaueren Daten stehen, den auch bei normal großen Drachen kann es kleine Zwerge geben oder auch bei den kleineren Riesen.


Nach oben Nach unten
http://tristan.forumieren.com
 
Drachen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dragon Sream - Der Schrei der Drachen
» Shinig Dragons - Der Kampf der Drachen-Stämme
» Drachenreiter Rpg
» Drachenwaffen
» Ich male Tiere (z.B. Drachen, Katzen und Wölfe) mit GIMP

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
*Aslan's Wish* :: *Willkommen* :: Informationen zum RPG :: Rassenquides-